THREE DAYS IN LOS ANGELES

Wie schonmal kurz in meinem letzten Lifeupdate (hier) erwähnt mache ich gerade 3 Wochen lang einen Roadtrip durch (hauptsächlich) Kalifornien mit meiner Familie. Ich liebe Amerika und war in den letzten Jahren schon vier mal in Florida (dazu sind auch einige Blogbeiträge in der Kategorie Travel zu finden). Die ersten drei Tage meiner Reise war ich in Los Angeles, hier werde ich euch also einige meiner Erfahrungen mitteilen.

Für mich stand fest, ich wollte in Los Angeles so viel sehen wie es in 3 Tagen nur ging. Schon Monate vorher suchte ich mir von über all her Inspiration, Sachen die ich mir anschauen wollte und Orte die ich unbedingt besuchen wollte. Ich schrieb alles auf, informierte mich weiter und plante wie ich all das in 3 Tage unter bringe. Und schließlich ging es für mich als erstes zum Griffith Observatory  . Rauf gefahren sind wir tatsächlich nicht über den offiziellen Weg, was eigentlich eher ein Versehen war, allerdings sind wir durch die Wohngebiete auf den Hollywood Hills gefahren (genau der Hügel/Berg wo auch das Hollywood Sign ist), so war es kein wunder das wir irgendwann das Zeichen genau vor uns hatten. Wir sind also ausgestiegen und haben Bilder gemacht und Bilder gemacht und noch mehr Bilder gemacht… 😉

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.23 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.24 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.23 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.28 PM(1)

Danach sind wir wieder eingestiegen und es ging den Weg weiter bis zum Griffith Observatory. Und oben war es echt unfassbar schön. Man hat den kompletten Blick über Los Angeles, und erst dann realisiert man wie groß Los Angeles eigentlich ist.

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.25 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.26 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.38 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.27 PM(1)

Danach ging es für uns nach Hollywood, auf den Walk of Fame . Und hier habe ich tatsächlich kaum Bilder gemacht und die noch nicht mal mit der Kamera sondern mit dem Handy, denn ich habe nur auf den Boden gestarrt, versucht alle Sterne zu lesen. Aber ich fand es super cool dort. Aber tatsächlich gibt es auch einige Sachen die mir am Walk of Fame nicht gefallen haben: in einigen Abschnitten der Straße hat es sehr nach Urin und anderen nicht so leckeren Dingen gerochen. Zusätzlich zu der Hitze roch das echt nicht so geil und einem wurde schon ein wenig schlecht. Was ich echt schade finde, weil dies eigentlich eine so magische Straße ist.

Nachdem wir uns Hollywood angeschaut hatten ging es weiter nach Santa Monica. Von dort aus sind wir erst den ganzen Weg am Strand entlang rüber nach Venice gelaufen. Und ich kann euch sagen der Weg ist sehr viel länger als er euch als erstes vor kommt.

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.37 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.29 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.29 PM

Und ich muss sagen, ein wenig enttäuscht war ich von Venice Beach auf jeden Fall! Ich hatte mir einfach mehr erhofft. Schon auf dem Weg dahin hab ich unfassbar viele Penner gesehen. Die tummelten sich in Venice und auf dem Weg dahin wirklich in Gruppen. Und in Venice Beach selber war alles ein wenig herunter gekommen und sehr Hippie mäßig, es war meiner Meinung nach einfach nicht das was ich mir erhofft hatte. Was ich allerdings cool fand war der Skate park dort. Ich habe dort bestimmt 15min lang gestanden und zugeschaut wie Jugendliche, Erwachsene und sogar Kinder dort richtig krass geskatet sind.

Danach sind wir wieder zurück nach Santa Monica gelaufen. Und dort ging es dann endlich auf den Santa Monica Pier mit dem Pacific Park drauf. Und dort war es super schön! Ganz anders als in Venice und wirklich super cool gemacht.

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.30 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.31 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.32 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.34 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.34 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.19.35 PM

Überall gab es Essens Buden, coole Attraktionen und gute Stimmung. Man konnte bis nach ganz vorne des Piers laufen, dort sind einige Treppenstufen wo man sich hinsetzen kann und man einfach nur raus aufs Meer gucken kann. Es ist wunderschön. Und es ist tatsächlich unglaublich wie groß und auch wie stabil dieser Pier sein muss. Neben unzähligen Restaurants, dem Pacific Park und natürlich den ganzen Touristen ist dort tatsächlich auch noch ein Parkplatz und ein riesiges haus mit bloß einem Karussell drinnen drauf. Und ganz am ende des Piers ist noch ein weiteres Haus, zusammen mit den Treppenstufen und noch weitere Aussichtsplattformen. Es einfach nur unglaublich sich das alles vorzustellen und noch unglaublicher wenn du das alles siehst und erlebst.

Am nächsten Tag ging es für uns als aller erstes zu den Urban Lights , das sind eigentlich einfach nur ein Haufen Laternen. Allerdings fand ich sie immer schon auf Bildern super cool und wollte mir ein eigenes Bild von machen.

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.42 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.43 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.44 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.42 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.44 PM

Und ich finde diese Laternen wirklich super cool! Man kann dort halt nicht wirklich was machen außer Fotos und sich das ganze anschauen, es ist halt eben doch nur ein Kunstprojekt. Allerdings sind sie einen kleinen Besuch echt wehrt. Und ich denke im dunklen sehen die noch schöner aus, weil wirklich alle Laternen Nachts leuchten!

Und hier einmal die Adresse:

5905 Wilshire Blvd, Los Angeles, CA 90036, USA

Als nächstes ging es für uns auf den Rodeo Drive in Beverly Hills. Unter anderem wurde dort ja auch Dirty Dancing gedreht, weswegen das ein Absoluter Muss war. Der Rodeo Drive an sich ist eine Straße nur mit Nobel Marken, heißt Gucci, Prada, Louis Vuitton, YSL, Fundi und viele, viele mehr… und es lohnt sich definitiv die Straße einmal rauf und runter zu laufen. Wenn man den Rodeo Drive bis zum ende durch läuft kommt man zu dem bekannten Beverly Hills Schild.

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.43 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.45 PM(1)

Auch dort war es mega schön und ein kleiner Besuch ist es definitiv wert. Falls sich alle schonmal gefragt haben wo denn die Straße ist mit der Palmen Allee, tja das ist gar nicht mal so schwierig die zu finden. Denn es gibt nicht nur eine von denen und alle sind neben einander und alle Beverly Hills. Ihr müsst euch von dem Schild nur ein wenig weg bewegen und in die Seiten Straßen schauen und schon habt ihr sie gefunden.

Für mich ging es allerdings als nächstes in einen kleinen Kakteen Garden etwa 5min zu fuß entfernt vom Beverly Hills Schild. Der liegt zwar direkt an der Straße aber ist wunderschön!

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.45 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.46 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.51 PM
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.52 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.50 PM

Und dann kam das wo ich wirklich, wirklich gespannt drauf war. Wir sind zu einem der Flügel an der Wand gefahren. Und es hat echt Ewigkeiten gedauert bis ich mal die richtige Adresse herausgefunden hatte.

Also hier direkt schon einmal die Adresse:

453 Colyton St, Los Angeles, CA 90013, USA

WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.49 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.50 PM(1)
WhatsApp Image 2019-07-24 at 8.21.49 PM

Und hier noch ein kleiner Tipp von mir: Direkt neben den Flügeln ist ein kleiner Shop, und dort solltet ihr auf jeden Fall mal rein gehen. Denn dort gibt es so schöne Dinge: Schmuck, Klamotten, Taschen und noch sehr vieles mehr. Auf jeden Fall empfehlenswert!

2 Kommentare zu „THREE DAYS IN LOS ANGELES

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: